Gewindeeinsätze

für Kunststoffe, Weichlegierungnd und Holz

IV H • Gewindeeinsätze zum Einschrauben Typ 8

preconisation-1 preconisation-2
robot-signalisation
Späneaufnahme

Lb Kernlochtiefe: Spänedepot während des Einschraubens Gewindeeinsatzlänge: -2 / -3mm

Freies Kernloch

Gewindeeinsatz über komplette Länge: Gewindeeinsatzlänge: -1mm

preconisation-3
ØP Kernlochdurchmesser:

Ein grösserer Kerlochdurchmesser erleichtert zwar das Einschrauben führt aber nachteilig zu einer Reduzierung der Auszugskraft und des Verdrehmomentes. Eine Fase oder spezielle Aufnahmekontur erleichtert die Positionierung und das Einschrauben.


S / Tubuswanddicke:

Hängt von der Werkstoffelastizität sowie von den aufgebrachten Kräften (Kerbspannungen) während des Montagevorganges ab.Thermoplaste – Standard: S ≥ 0.25 bis 0.9 Ø aussen GW-Einsatz Technische Thermoplaste & High performance & Weichmetalllegierungen: S ≥ 0,2 bis 0,6 Ø aussen GW-Einsatz S ≥ 0.2 bis 0.6 Ø aussen GW-Einsatz